Inspiriert von Joseph Beuys, der jeden Menschen als KünstlerIn gesehen hat, glauben wir auch daran, dass jede/r Mensch durch sein tägliches Tun gesellschaftsverändernd aktiv ist. Und wie Gery Keszler, der Organisator des Life Ball, bei seiner Pressekonferenz am 22. Mai gesagt hat, ist es zentral, dass Solidarität aus der Mitte der Gesellschaft kommt.

Dass sich der Life Ball in diesem Jahr ein so eindeutiges, aber gleichsam auch viele Botschaften vermittelndes Motto gegeben habt, eröffnet ein breites Feld, das viele Geschichten zulässt. Und auch hier schließt sich der Kreis.

 

Schon 2013, beim ersten Life Ball Auftritt von gabarage, war das Geschichtenerzählen ein zentraler Bestandteil der Kreationen, mit denen wir dabei waren. Am Tag des damaligen Life Balles fiel auch der Startschuss für das Premiumlabel von gabarage - IdeenReich*. Unter diesem Label sind damals die ersten kunstvoll gefertigten upcycling couture Roben aus Filmstreifen entstanden, die nichts anderes sind als erzählte Geschichten, gebannt auf Zelluloid.

Geschichten verbergen sich in jedem und jeder von uns, manche tragen sie nach außen, manche behalten sie (für immer) bei sich. Aber jeder hat sie – vom Drama bis hin zur Komödie, jeder Mensch kann mit der gesamten Bandbreite aufwarten. Und das soll auch so sein. Wichtig ist, dass niemand für seine Geschichte verurteilt oder ausgeschlossen wird, dass jeder seine Geschichten haben und erzählen darf, dass sich niemand für seine ganz persönliche Geschichte schämen oder verstecken muss.

Genau diesen Raum schafft gabarage in seiner täglichen Arbeit, in seiner täglichen Beschäftigung von Menschen, die einen weniger geradlinigen Lebensweg aufweisen als andere.

 

Auch gabarage - upcycling design erzählt Geschichten, versucht neugierig zu machen und Aufmerksamkeit zu schaffen. Seit 15 Jahren setzt sich der sozial-integrative Verein für eine zweite Chance für Alle und Alles ein.

 Neben dem Upcycling von Restmaterialien, qualitativ hochwertiger Handarbeit und der Verlängerung von Produktlebenszyklen stehen vor allem die bei gabarage Beschäftigten im Vordergrund. Sie sind nicht Mittel zum Zweck, sondern stehen im Mittelpunkt des Engagements des Vereins.

Neugier wecken, Aufmerksamkeit schaffen, Ideen und Überzeugungen umsetzen. Das lebt gabarage nicht nur in seiner täglihcen Arbeit - nein, das verbindet auch mit dem Life Ball.

 

2013 bei „1001 Nacht“ waren es Filmstreifen, 2014 flatterten Schmetterlinge aus Netzplane im „Garten der Lüste“ und 2015 haben sich im „Ver Sacrum“ Plastikbesteck und alte Fußbälle zu goldenen Rüstungen formiert. Der Fantasie hat gabarage noch nie Grenzen gesetzt - die upcycling-Couture-Produktionen der letzten 3 Jahre beweisen das eindrucksvoll. Und auch 2017 folgt gabarage mit seinem Couturekonzept dem Thema „Recognize The Danger“.

Auslandende Krägen aus Netzmaterial, besetzt mit hunderten Blister verschiedenster Medikamente, die den augenscheinlichen Fokus auf Gesundheit, Vorsorge und „Know your Status“ richten sollen. Miederstäbe machen zwar eine gute Figur, geben Halt und Form. Gleichzeitig engen sie aber auch  ein, lassen es nicht zu, auszubrechen und seine eigene Form zu finden.

Mit dem zweiten Outfit, gefertigt aus Einzelteilen alter Fracks, wird das Einheitsdenken thematisiert. Schwarz-weiß, gut-böse, links-rechts,… gegen das Schwarz-Weiß-Denken! Gegen einheitliche, uniforme Klischees. Für die bunte, breite Vielfalt. Für jene, die wegen ihrer Geschichten an den Rand der Gesellschaft gedrängt wurden und für die Toleranz und Solidarität unter uns, die Ausgrenzung abschafft.

 

Das dritte Outfit ist angelehnt an „Der blaue Engel“, einem großen Marlene Dietrich-Film der 20er Jahre. Gearbeitet wird hier mit alten Plastikflaschen, die in Form von Spiralen, Blättern und Blumen das Kostüm formen. Thematisiert wird – so naheliegend und doch oft so weit weg aus unseren Köpfen – der überbordende Plastikwahn und die damit einhergehenden wachsenden Müllberge. „See/a the danger“ – im wahrsten Sinne des Wortes. Gegen eine getriebene Konsumgesellschaft, gegen die Wegwerfgesellschaft und für ein wirkungsvolles Zeichen - unsere Ressourcen sind begrenzt. 

 

15 Jahre gabarage upcycling design ist ein ebenso starkes Zeichen und den eingeschlagenen Weg wird gabarage auch die nächsten Jahre und Jahrzehnte weiter gehen. Ein respektvoller Umgang miteinander, aber auch mit unserer Umgebung, mit den Menschen um uns, mit ihren Ängsten und Geschichten und mit den Ressourcen, die uns allen zur Verfügung stehen - darauf will gabarage neugierig machen, dafür tritt gabarage ein, das sind die Geschichten, die gabarage erzählt.